Tavolata

Stadtlandwirtschaft kulinarisch erleben mit Michael Wehrli

Auf einem kulinarischen Spaziergang entdecken wir, wie 'naheliegend' die Zusammenarbeit von urbaner Landwirtschaft und Gastronomie sein kann.

 

► Preis: CHF 150.00 

► Start: 17:30 (Kirche Balgrist)

► Dinner: 19:30

 

Ablauf Detail:
17:30 – Treffpunkt bei der Kirche Balgrist; geführter Rundgang über den Acker von Pura Verdura. Anschliessend gemeinsamer Spaziergang durch den Kreis 8 bis in die Mühle Tiefenbrunnen.
19:30 – Das Küchenteam der Blauen Ente serviert eine bunte Quartiergemüse-Tavolata. Inhaber Michael Wehrli berichtet aus dem „Labor für zukunftsfähige Gastronomie“, die Service-Crew begleitet das Essen mit einer überraschenden Auswahl an Zürisee-Weinen.

Die Genossenschaft Pura Verdura betreibt ein solidarisches Landwirtschaftsprojekt im Kreis 8. Die Blaue Ente auf dem Kulturareal Mühle Tiefenbrunnen hat mehrere Ernteanteile von Pura Verdura und stimmt ihr Menü jeweils kurzfristig auf das Angebot ab, welches der Acker hergibt. Bei diesem Anlass erfährt man alles über die Herausforderungen der urbanen Landwirtschaft und erlebt den kurzen Weg von der Jungpflanzenaufzucht bis zum leergegessenen Teller. 

Tickets

 

Das ist unser Gastgeber

Der Unternehmer Michael Wehrli ist Inhaber und Betreiber des Kulturareals Mühle Tiefenbrunnen. Er engagiert sich in seiner Rolle für einen lebendigen Quartiertreffpunkt, der geprägt ist von Kultur und Gastronomie. Das Thema "zukunftsfähige Gastronomie" ist ein wichtiger Fokus in seiner Tätigkeit. Das wird auch unterstrichen durch sein Engagement im Vorstand des Ernährungsforums Zürich. Bei den von ihm begleiteten Tavolatas werden immer Menschen und Projekte vorgestellt, die in irgendeiner Form mit dem Thema Nachhaltigkeit und Ernährung zu tun haben.

Teile diese Seite